For the record…

Was man nicht manchmal fuer tolle Spielzeuge bearbeiten darf ūüôā (Supermicro X9DRG + 8x Nvidia GTX TITAN BLACK)

 

2014-11-12 13.40.36

Qualitätsmonitoring einer Internetverbindung

Eigentlich bin ich mit dem 64 Mbit Anschluss bei meinem Provider recht zufrieden. Der Anschluss bringt zumindest außerhalb der Stoßzeiten die vollen 64Mbit und auch innerhalb der hiesigen ist es die Bandbreite vertretbar. Ich muss mich (noch) nicht mit Carrier Grade NAT rumärgern. Selbst der Kundenservice ist bisher zu meiner Zufriedenheit, auch wenn der generelle Konsens zu Telecolumbus Anderes verlauten lässt.
Leider w√§re das Leben ja zu sch√∂n, wenn alles perfekt w√§re…
So passiert es regelmäßig (ca. 1x / Woche wo ich es feststelle), dass Telecolumbus sein Routing verpfuscht und die RTTs in jegliche Netze auf unerträgliche Höhen steigen (>1000ms). Dieser Zustand hält dann ca 10-20 Minuten an und danach ist alles wieder so gut wie vorher.
Um dieses Verhalten zu dokumentieren und bei Bedarf an TC heranzutragen habe ich mich f√ľr eine Monitoringl√∂sung mit Munin und den folgenden Plugins entschieden:

RTT & Loss Monitoring zu google.de

  1. #!/bin/sh
  2. H=google.de
  3. if [ "$1" = "config" ] ; then
  4.         echo "graph_title Ping RTT $H"
  5.         echo "graph_category network"
  6.         echo "graph_info this graph shows the average RTT of five pings to $H"
  7.         echo "graph_vlabel ping_rtt"
  8.         echo "ping_rtt.label ms"
  9.         echo "ping_rtt.warning 40"
  10.         echo "ping_rtt.critical 100"
  11.         echo "ping_loss.label loss"
  12.         echo "ping_loss.warning 40"
  13.         echo "ping_loss.critical 60"
  14.         exit
  15. fi
  16.  
  17. /bin/ping -W 1 -c 10 $H > /tmp/munin-node-ping-$H
  18.  
  19. RTTAVG=`sed -n ‚2,6p‘ /tmp/munin-node-ping-$H | sed -e ’s/.*time=//g‘ -e ’s/ ms//g‘ | awk ‚{ ORS= "" ; print $1 " " }‘ | sed -e ’s#$# + + + + 3 k 4 / p#g‘ | dc`
  20. PKTLOSS=`cat /tmp/munin-node-ping-$H | grep "packet loss" | awk ‚{print $6}‘ |  tr "%" " "`
  21.  
  22. echo "ping_rtt.value $RTTAVG"
  23. echo "ping_loss.value $PKTLOSS"

Bandbreitentest zum eigenen Server, der mit 200Mbit mehr als liefern sollte:

  1. #!/bin/bash
  2.  
  3. if [ "$1" = "config" ] ; then
  4.         echo "graph_title Downloadspeed Strato"
  5.         echo "graph_category network"
  6.         echo "graph_info this graph shows the download speed from a 200mbit strato server"
  7.         echo "rate.label Download Mbit"
  8.         exit
  9. fi
  10.  
  11. takentime=$(TIMEFORMAT=%R; time(wget –output-document=/dev/null http:///files/downloadtest 2>/dev/null 1>&2)2>&1)
  12. rate=$(echo "scale=2; 8*10/$takentime" | bc)
  13. echo "rate.value $rate"

Weiterhin nutze ich noch speetest-cli in Verbindung mit Munin um einen von Strato unabhängigen Bandbreitentest zu haben.

Nach ca. 2 Wochen Messung kann man res√ľmieren, dass die problematischen insbesondere in den RTT/Loss Statistiken zu sehen sind und klar dokumentiert werden k√∂nnen.

Ob und wie TC auf diese Probleme reagiert, wird vielleicht sp√§ter mal berichtet ūüôā

Avahi Broadcasting f√ľr SMB und AFP

Des Rätsels Lösung:
Zwei sperate service Files, bei denen der Name-Tag unterschiedlich sein muss.

Beispiel

  1. smb.service
  2. <!–?xml version="1.0" standalone=’no‘?–>
  3.  
  4.  
  5. %h SAMBA
  6.  
  7. _smb._tcp
  8. 445
  9.  
  10. _device-info._tcp
  11. 0 model=RackMac
  1. afpd.service
  2. <!–?xml version="1.0" standalone=’no‘?–>
  3.  
  4.  
  5. %h AFP
  6.  
  7. _afpovertcp._tcp
  8. 548
  9.  
  10. _device-info._tcp
  11. 0 model=Xserve
  12.  
  13.  
  14. _adisk._tcp
  15. 9 sys=waMA=b4:99:ba:bf:46:4e,adVF=0x100
  16. dk0=adVF=0x83,adVN=Time Machine

Somit kann man wunderbar sein Timemachine Volume und seine Samba Shares gleichzeitig broadcasten:
Bildschirmfoto 2013-01-12 um 21.43.12

Neuer Look

Nachdem mir das alte Theme etwas √ľberdr√ľssig wurde, gibt es jetzt frischen Wind in die Augen ūüėČ

Generell kann man die Themes von¬†mono-lab.net¬†sehr empfehlen (nicht von der japanischen Seite irritieren lassen) – Domo arigato daher an die Ersteller, unter anderem f√ľr die Ver√∂ffentlichung unter GPL.

Das Ende der unendlichen Geschichte

Anfang November hatte ich nun die entgueltige Absage zur Loesung meines Problems vom Google Play Support erhalten:

Sehr geehrter Herr Welk,
vielen Dank f√ľr Ihre Geduld.¬†Leider k√∂nnen wir die Informationen auf Ihrem Google Play Konto aus Sicherheitsgr√ľnden nicht aktualisieren. Ich entschuldige mich f√ľr die entstandenen Unannehmlichkeiten und bitte um Ihr Verst√§ndnis.
Sehr geehrter Herr Welk,
ich m√∂chte mich erneut f√ľr die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.
Wir geben Kundenfeedback regelmäßig an unser Entwicklerteam weiter, Ich werde dies auch mit Ihrem Beitrag tun.
Ich bitte um Verständnis, dass wir Kundendaten, wie bereits erwähnt, grundsätzlich nicht verändern können.
Sollten Sie weiterhin Fragen zu diesem, oder einem anderen Anliegen haben, stehe ich Ihnen gerne weiterhin zur Verf√ľgung.
Mit freundlich Gr√ľ√üen
Tristan Rock

Als Corpus Delicti erwies sich am Ende wirklich die grossbritannische „Heimatadresse“ in Google Wallet – Leider fuer den Google Support unmoeglich hier einen Datensatz in ihrer Datenbank zu aendern – auch trotz dessen, dass ich jede nur erdenklich Kooperation (Ausweiskopie usw.) angeboten hatte.

 

Nun scheint sich aber etwas geaendert zu haben, denn bei einer „routinemaessigen Kontrolle“ durfte ich heute festellen, dass ich tatsaechlich mein Play Guthaben nutzen darf – und das auch noch im vorher nicht funktionierenden Webstore – Danke, Google – Geht doch!

Dem Empire bin ich leider immer noch zugehoerig ūüėČ

Google Play Support – oder: „Die unendliche Geschichte“

Bekanntermaßen bin ich ja ein großer Anhänger des Android Betriebssystems und war bisher auch nahezu restlos mit dem Hiesigen zufrieden.
Da ich insbesondere das Plain-Android durch mein Nexus One und Galaxy Nexus sehr mag, wurde auch umgehend nach dem Erscheinen auf dem deutschen Markt das Nexus 7 vom freundlichen Mediamarkt nebenan geordert – r√ľckblickend h√§tte ich das nicht tun sollen…
Um Kunden mehr an den Play Store und seine Vorz√ľge zu binden hat Google n√§mlich freundlicherweise einen 20 ‚ā¨ Gutschein „beigelegt“, welcher sofort bei Verbindung eines neuen Nexus 7 mit einem Google Account als Guthaben gutgeschrieben wird.
Nat√ľrlich war die Freude √ľber 20 ‚ā¨ Play Guthaben recht gro√ü und ich wollte es auch gleich testen, musste aber feststellen, dass der Play Browser Market¬† mich √ľberhaupt keine Eink√§ufe mehr t√§tigen l√§sst, sondern vor der Auswahl der Zahlungsm√∂glichkeit mit folgender Fehlermeldung abbricht:

Anf√§nglich habe ich an ein tempor√§res Problem von mir und/oder Google geglaubt, nachdem aber die √ľblichen Verd√§chtigen wie 2 Tage warte, Browsercache leeren, anderen Browser verwenden nicht erfolgreich waren und Eink√§ufe √ľber den Android Market auf meinem Handy bzw. Tablet auch nicht mehr gingen, musste ich der Sache mehr auf den Grund gehen.

Am 17. September schrieb ich die erste Mail an den Google Play Support, welche aber gänzlich unbeantwortet blieb.
(Ab jetzt zitier ich den Mailverkehr mit Google, lasse aber des Platzes halber alle Hoflichkeitsformen und Namen weg.)

17 Sept 2012 11:08 – Ich

Hallo,
ich habe einige Probleme mit der Bezahlung durch Google Wallet.
Angefangen haben die Probleme damit, dass ich mir ein Nexus 7 gekauft
habe und die 20 Euro Guthaben meinem Konto gutgeschrieben wurden.
Seit dem konnte ich im Play Store keine Einkäufe tätigen, da beim
Bezahlversuch die Transaktion mit einem unbestimmten Fehler
abgebrochen wurde. In den Google Groups habe ich dann erfahren, dass
dies am Mastercard Secure Code Verfahren liegen könnte und daher habe
ich meine hinterlegten Kreditkartendaten gelöscht.
Leider kann ich nun auch nicht mit dem gutgeschriebenen Guthaben
bezahlen, da dieses „auf Grund meiner L√§ndereinstellungen deaktiviert
ist“ – Komischerweise ist mein Google Wallet Account auch auf UK
eingerichtet und lässt sich nicht ändern.
Da ich also gerade nicht in der Lage bin, Einkäufe im Play Store zu
tätigen, bitte ich Sie, meine Ländereinstellungen in Google Wallet auf
Deutschland zu √§ndern und das Guthaben als verf√ľgbare Zahlungsmethode
frei zu schalten.
(Der problematische Account ist der, von dem ich auch diese Email schreibe)

Nach einigem Rumprobieren konnte hier hier herausfinden, dass eine neues Hinzuf√ľgen der Kreditkarte in Google Wallet zumindest Einkaufe,bei Zahlung √ľber die Kreditkarte, √ľber die Android App wieder m√∂glich sind.
Das Google Play Guthaben liess sich weiterhin nicht nutzen:

R√ľckblickend l√§sst sich sagen, dass meine erste Vermutung √ľber die falsche Google Wallet¬†Adresse als richtig erweisen wird, aber nun k√∂nnt ihr euch selbst ein Bild von der „wundervollen“ Google Kommunikation machen – Der Kontakt wurde diesmal √ľber das Kontaktformular im Webinterface von Google Play hergestellt

27 Sep 2012 08:59 – Ich

Hallo,
ich habe mich bereits am 17.09 an Sie gewendet, doch leider wurde meine
Anfrage nicht bearbeitet, daher versuche ich es erneut √ľber dieses
Kontaktformular.
Mein Kernproblem ist, dass ich trotz eingetragener Kreditkarte und 20 ‚ā¨
Play Guthaben (von meinem Nexus 7) nicht in der Lage bin Anwendungen im
Play Store zu kaufen.
Um mit der Kreditkarte zu bezahlen, muss ich sie bei jedem Einkauf löschen
und neu eintragen, ansonsten quittiert der Store einen Einkaufsversuch mit
der Meldung „Hoppla, es ist ein Problem aufgetreten. Aufgrund eines
technischen Problems konnte Ihr Einkauf nicht gestartet werden.“.
Mein Play Guthaben ist warum auch immer f√ľr keinen Kauf zugelassen und
immer ausgegraut.
Daher bitte ich Sie darum, in erster Linie mein Play-Guthaben, welches zum
Nexus 7 dazu war, f√ľr die Nutzung im Store freizuschalten und weiterhin die
Unregelmäßigkeiten mit der Kreditkartenzahlung zu untersuchen.
Ein Store ohne Bezahlm√∂glichkeiten ist f√ľr mich als Kunden sinnlos und
sicherlich auch nicht im Interesse von Ihnen.

27 Sept 2012 13:06 – Google Play Support

Sehr geehrter Herr Welk,

vielen Dank f√ľr Ihre Nachricht.

Zum L√∂sen dieses Problems empfehle ich Ihnen, die Updates f√ľr die Google Play Store-App vor√ľbergehend zu deinstallieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

1. W√§hlen Sie auf dem Startbildschirm die Optionen „Men√ľ“ > „Einstellungen“ > „Apps“ > „Apps verwalten“.
2. Tippen Sie auf den Tab „Alle“.
3. Scrollen Sie nach unten und wählen Sie die Play Store App aus.
4. Tippen Sie auf „Updates deinstallieren“.

Dadurch wird Google Play auf die urspr√ľngliche Version zur√ľckgesetzt, mit der das Ger√§t ausgeliefert wurde. Google Play aktualisiert sich automatisch innerhalb weniger Tage auf die aktuelle Version, denn dauerhaft lassen sich Updates nicht deinstallieren.

Zudem empfehle ich Ihnen, den Cache zu leeren und die Daten der Google Play Store App und des Download-Managers zu l√∂shen. F√ľr die Google Play-App gehen Sie wie folgt vor:

1. Wechseln Sie zu „Men√ľ“¬†> „Einstellungen“¬†> „Apps“¬†> „Apps verwalten“.
2. Wechseln Sie zum Tab „Alle“.
3. W√§hlen Sie die Play Store App aus und tippen Sie anschlie√üend auf „Daten l√∂schen“ und „Cache leeren“.

F√ľr den Download-Manager gehen Sie wie folgt vor:

1. Wechseln Sie zu „Men√ľ“¬†> „Einstellungen“¬†> „Apps“¬†> „Apps verwalten“.
2. Wechseln Sie zum Tab „Alle“.
3. W√§hlen Sie „Download-Manager“ und tippen Sie dann auf „Daten l√∂schen“ und „Cache leeren“.

Sollten Sie einen PIN-Code und/oder Inhaltsfilter eingerichtet haben, m√ľssen Sie diese Einstellungen nach dem L√∂schen der Daten der Google Play Store App erneut vornehmen.

Falls Sie weitere Fragen haben oder das Problem nicht behoben ist, können Sie sich gerne an mich wenden.

27 Sept 2012 13:21 – Ich

Hallo,
vielen Dank f√ľr die schnelle Antwort!
Die Probleme mit der Kreditkarte scheinen gelöst, leider ist mein
Google Play Guthaben aber immer noch nicht verf√ľgbar und in den
Zahlungsoptionen ausgegraut.
Wenn das noch gel√∂st wird, ist alles perfekt ūüėČ

27 Sept 2012 13:35 –¬†Google Play Support

Sehr geehrter Herr Welk,

vielen Dank f√ľr ihre Anfrage.

Ich habe mich mit Ihrem Fall befasst und scheinbar wurde Ihr Google Play Guthaben in Euro erstellt. Wahrscheinlich wollen Sie Artikel kaufen, die lediglich in einer anderen Währung erhältlich sind.

Momentan kann das Google Play Guthaben nur dazu eingelöst werden, Inhalte in der Währung zu kaufen, in der das Guthaben ausgestellt wurde und das Guthaben kann leider nicht in eine andere Währung verändert werden.

Ich entschuldige mich f√ľr die Unannehmlichkeiten.
Wir arbeiten daran, damit Sie Ihr Google Play Guthaben vielseitiger einsetzen können.

F√ľr weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verf√ľgung.

7 Oct 2012 8:47 – Ich

Hallo,
ich habe nun noch einmal viele Anwendungen (und B√ľcher, Filme)
getestet und √ľberhaupt keine gefunden, welche ich mit dem Play
Guthaben bezahlen könnte.
Daher vermute ich, dass es doch noch etwas anderes nicht richtig funktioniert.
Können Sie mir vielleicht eine Anwendung nennen, welche ich definitiv
in Euro bezahlen kann, dass wir ein klaren Testfall haben?

8 Oct 2012 15:06 –¬†Google Play Support

Sehr geehrter Herr Welk,vielen Dank f√ľr Ihre Nachricht.

Ich habe Ihre Problematik noch einmal genauer √ľberpr√ľft und konnte feststellen, dass Sie keine vollst√§ndige Rechnungsadresse bei Google Wallet hinterlegt haben. Da Sie f√ľr die Nutzung des Guthabens bei Google Play eine komplette Rechnungsadresse hinterlegt haben m√ľssen, bitte ich Sie unter¬†wallet.google.com¬†Ihre Rechnungsadresse zu aktualisieren.

F√ľr weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verf√ľgung.
8 Oct 2012 15:21 – Ich

Hallo,
unter dem Punkt „Rechnungs & Lieferadressen“ war bereit meine korrekte
Adresse eingetragen – ich habe sie aber nocheinmal komplett neu
eingeben und als Standard festgelegt.
Interessanterweise ist meine Privatadresse eine Adresse in
Grossbritanien und ich kann das Land fuer diese Adresse nicht aendern
– koennten Sie meine Privatadresse in die Gleiche wie die
Lieferadresse aendern oder es mir ermoeglichen, ein anderes Land als
UK auszuwaehlen?

8 Oct 2012 15:50 –¬†Google Play Support

Sehr geehrter Herr Welk,vielen Dank f√ľr Ihre Nachricht.

Damit Ihre Anfrage möglichst schnell bearbeitet werden kann, habe ich Ihre Nachricht an unsere Spezialisten von Google Wallet weitergeleitet. Sobald ich weitere Informationen habe, melde ich mich  umgehend bei Ihnen.

Wenn Sie in der Zwischenzeit weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an mich wenden.

Ab hier hatte ich kurz Kontakt mit dem Google-Wallet Support und schon viel Hoffnung, dass sich mein Problem nun l√∂sen w√ľrde.

8 Oct 2012 16:36 –¬†Google Wallet Support

Hallo Henrik,

vielen Dank f√ľr Ihre Kontaktaufnahme.

Es tut mir leid, dass Sie diese Probleme mit der Adresse haben, folgen Sie
bitte den Anweisungen um die Adresse zu ändern.
Die Privatadresse bezeichnet Ihren Hauptwohnsitz. Anhand dieser Adresse
wird sichergestellt, dass Sie auf alle in Ihrem Gebiet verf√ľgbaren Dienste
und Funktionen von Google Wallet zugreifen können.

Sie können Ihre Privatadresse jederzeit aktualisieren. Auch die Auswahl
eines anderen Landes ist möglich.

So aktualisieren Sie Ihre Adresse:

1. Melden Sie sich unter https://wallet.google.com/ in Ihrem Konto an.
2. Klicken Sie oben rechts auf das Zahnradsymbol .
3. Suchen Sie Ihre Privatadresse und klicken Sie auf Bearbeiten.
4. Aktualisieren Sie Ihre Adresse und klicken Sie auf Speichern.

Sollte es trotzdem noch Probleme geben, oder Sie weitere Fragen zu Google
Wallet haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verf√ľgung.

8 Oct 2012 16:51 – Ich

Hallo,
leider ist das bei mir genau nicht so ūüôā Ich habe mal einen Screenshot
angehaengt um das Problem zu verdeutlichen.

9 Oct 2012 12:44 – Google Play Support

Sehr geehrter Herr Welk,

vielen Dank f√ľr Ihre Antwort. Es tut uns leid, da√ü Sie Unannehmlichkeiten mit Ihrer
20 ‚ā¨ Gutschrift haben.

Ihren Angaben zufolge haben Sie das Google Play-Guthaben √ľber 20 Euro nicht erhalten. √úberpr√ľfen Sie zun√§chst Folgendes:

– Sind Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet?
Falls nicht, melden Sie sich mit Ihrem Tablet dort an.
– Haben Sie f√ľr Ihr Google Wallet-Konto eine g√ľltige Kreditkarte angegeben?
Andernfalls m√ľssen Sie ein Google Wallet-Konto erstellen und eine g√ľltige Kreditkarte hinzuf√ľgen, um das Google Play-Guthaben √ľber 20 Euro nutzen zu k√∂nnen. Beachten Sie, dass wir keine virtuellen Kreditkarten f√ľr die Nutzung dieses Guthabens akzeptieren.
– Befindet sich Ihre Rechnungsadresse in Deutschland und haben Sie das Tablet in Deutschland gekauft?
Andernfalls können Sie das Google Play-Guthaben nicht nutzen.

Wenn Sie sich in Ihrem Google-Konto angemeldet haben und in Ihrem Google Wallet-Konto eine g√ľltige Kreditkarte vorhanden ist, setzen Sie Ihr Ger√§t am besten auf die Werkseinstellungen zur√ľck. Hierdurch wird der Ursprungszustand Ihres Tablets wiederhergestellt.

Beachten Sie, dass die Updates Ihres Android-Betriebssystems gel√∂scht werden, wenn Sie das Ger√§t auf die Werkseinstellungen zur√ľcksetzen.
Ihre Inhalte sowie alle zugehörigen Daten werden vom Gerät deinstalliert, bleiben aber in Ihrem Google Play-Konto gespeichert.
Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen, sondern k√∂nnen alles, was Sie bei Google Play gekauft haben, erneut installieren, ohne es noch einmal kaufen zu m√ľssen; hierzu m√ľssen Sie sich lediglich unter demselben Google-Konto anmelden, das Sie bereits vorher verwendet haben.

So setzen Sie auf die Werkseinstellungen zur√ľck:
1. Rufen Sie den Startbildschirm auf und w√§hlen Sie „Men√ľ“ > „Einstellungen“ > „Sichern & Zur√ľcksetzen“.
2. W√§hlen Sie „Auf Werkseinstellungen zur√ľcksetzen“.
3. Dr√ľcken Sie „Tablet zur√ľcksetzen“.

F√ľr weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verf√ľgung.

9 Oct 2012 12:58 – Ich

Hallo,
das Problem ist nicht, dass ich das 20 Euro Guthaben nicht erhalten
habe, sondern, dass ich √ľberhaupt nix damit bezahlen kann!
Eigentlich hatten wir das in den vorhergehenden Mails auch schon gut
ausgearbeitet gehabt und waren mittlerweile dabei, das Problem auf
Google Wallet einzugrenzen.
Daher wundere ich mich etwas, warum ich jetzt wieder eine
Standardantwort vom Play Support erhalte?!

9 Oct 2012 14:20 – Google Play Support

Sehr geehrter Herr Welk,vielen Dank f√ľr Ihre Antwort.

Wir konnten Ihrer Nachricht leider nicht entnehmen, wie wir Ihnen behilflich sein k√∂nnen. Senden Sie uns eine ausf√ľhrliche Beschreibung Ihrer Frage, damit wir Ihnen weiterhelfen k√∂nnen.

Wo wurde das Tablet gekauft und wie lautet die CSSN Nummer?
√úber welches Konto und mit welcher Adresse soll es genutzt werden?
Stimmen das Land des Kaufes und das der Adresse √ľberein?
Wurden schon andere 20 ‚ā¨ Gutscheine √ľber dieses Konto beansprucht?

Sobald mir diese zusätzlichen Informationen vorliegen, kann ich weitere Aussagen zu Ihrem Anliegen machen.

Nach diese Mail war dann die Hoffnung auf Hilfe auch gleich wieder am Boden ūüôā

9 Oct 2012 14:20 – Ich

Hallo,
obwohl ich den Fall schoneinmal geschildert habe, mache ich das gerne
nochmal:
Das Kernproblem ist, dass mir die 20 Euro auf meinem Play Konto
gutgeschrieben wurden, ich sie aber f√ľr keinerlei Einkauf nutzen kann
(unabhängig von der Währung des Einkaufs). Um das Problem näher zu
illustrieren, habe ich einen Screenshot angehängt.
Mit Ihrem Kollegen, mit dem ich vorher Kontakt hatte, hatten wir das
Problem schon etwas auf Google Wallet eingegrenzt.
Nun zu Ihren Fragen:

Am 09.10.12 14:20, schrieb Ihr Google Play-Team:

> Wo wurde das Tablet gekauft und wie lautet die CSSN Nummer?

Gekauft im Mediamarkt Dresden, CSSN Nummer: *****

> √úber welches Konto und mit welcher Adresse soll es genutzt werden?

Über das Konto: <meine Email> mit der Adresse: <meine Adresse>

> Stimmen das Land des Kaufes und das der Adresse √ľberein?

Ja

> Wurden schon andere 20 ‚ā¨ Gutscheine √ľber dieses Konto beansprucht?

Nein

9 Oct 2012 15:28 – Google Play Support

Sehr geehrter Herr Welk,

vielen Dank f√ľr Ihre Antwort. Ich w√§re Ihnen sehr verbunden, wenn Sie mir ein Photo oder einen Scan des Kassenbelegs zuschicken w√ľrden. Sobald ich dies habe werde ich Ihr Problem an unsere Spezialisten weitergeleiten.

Sollten Sie dar√ľber hinaus noch weitere Fragen haben, k√∂nnen Sie sich jederzeit erneut an mich wenden.

Warum auch immer?!

9 Oct 2012 16:00 – Ich

Hallo,
anbei der Scan vom Kassenbeleg.

9 Oct 2012 16:13 – Google Play Support

Sehr geehrter Herr Welk,

danke f√ľr Ihre Antwort. Wir untersuchen derzeit das Problem und geben Ihnen Bescheid, sobald wir weitere Informationen haben. M√∂glicherweise melden wir uns zuvor noch einmal, falls weitere Informationen √ľber die Umst√§nde des Problems erforderlich sind. Vielen Dank f√ľr Ihre Geduld und Mitarbeit beim L√∂sen des Problems. Bei Fragen stehen ich gerne zur Verf√ľgung.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen

23 Oct 2012 13:39 – Google Play Support

Hallo Herr Welk,

vielen Dank f√ľr Ihre Geduld. Ich habe mich mit Ihrem Fall befasst und
folgendes festgestellt:

Ihre Google Kontodaten zeigen an, dass Ihr gesetzlicher Wohnsitz von Ihrer
Liefer- und Rechnungsadresse  abweicht.

Diese Unstimmigkeiten sind die Ursache daf√ľr, dass Sie auf der Google Play
Website Schwierigkeiten mit dem Einlösen des Google Play Guthabens haben,
denn es scheint das Ihr Google Play Guthaben in einer Währung ist, die
nicht der Währung ihres gestzlichen Wohnsitzes entspricht.

Dazu muss ich Ihnen leider mitteilen, dass Sie den gesetzlichen Wohnsitz
nicht ändern können, wenn sich schon ein Google Play Guthaben auf Ihrem
Konto befindet.

F√ľr weitere Informationen besuchen Sie den unten angegebenen Link:
http://play.google.com/intl/de_de/about/offer-terms.html.

Bitte entschuldigen Sie die entstandenen Unannehmlichkeiten. F√ľr weitere
Fragen zögern Sie bitte nicht, sich erneut an mich zu wenden.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen

Ab hier neigt sich meine Geduld langsam dem Ende ūüôā

23 Oct 2012 13:44 – Ich

Hallo,
danke ersteinmal f√ľr die Antwort! Ich hatte diese Abweichung der Daten
auch schon bemerkt und in einer meiner vorhergehenden Mails als mögliche
Ursache benannt.
Interessant wäre es zu erfahren, warum mein gesetzlicher Wohnsitz auf UK
festegelegt wurde – dies entspricht (und entsprach) einfach nicht der
Wahrheit ūüôā – Mein richtiger Wohnsitzt ist und war die festgelegte
Lieferadresse.
Wenn das Play Guthaben eine H√ľrde bei der √Ąnderung sein sollte, dann
bitte ich sie, das Guthaben zu löschen, meine Adresse zu ändern und dann
wieder gutzuschreiben. Leider bin ich auch wirklich auf Sie angewiesen,
da ich handlungsunfähig bin (Adresse wegen Play-Guthaben nicht änderbar,
Guthaben kann ich nicht ausgeben, wegen falscher Adresse).
Da sich die Sache jetzt schon sehr lange zieht und ich wirklich daran
interessiert bin, auch aktuell mein Konto weiterhin bei Ihnen zu nutzen,
bitte ich Sie um einer möglichst schnelle Lösung des Problems.

23 Oct 2012 15:27 – Ich

Hallo Henrik

Vielen Dank f√ľr Ihre Antwort.

Ich habe die √Ąnderungsanfrage an unsere Experten weitergeleitet

Diese Untersuchungen können einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten Sie
f√ľr die Dauer unserer Untersuchungen um Geduld.

Falls Sie weitere Informationen f√ľr uns haben, k√∂nnen Sie gerne direkt auf
meine E-Mail antworten.

25 Oct 2012 11:19 – Google Play Support

Sehr geehrter Herr Welk,

vielen Dank f√ľr Ihre Geduld.¬†Gegenw√§rtig ist es nicht m√∂glich, das Google Play-Guthaben von einem Konto auf ein anderes zu √ľbertragen, als auch ein neues zu beantragen. Wir arbeiten jedoch daran,¬†das¬†Google-Play Erlebnis vielseitiger zu gestalten.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen

25 Oct 2012 11:40 – Ich

Ich m√∂chte auch nicht, dass es auf ein anderes Konto √ľbertragen wird,
sondern ich m√∂chte mein Konto vern√ľnftig nutzen k√∂nnen!!!
Es tut mir leid das sagen zu m√ľssen, aber der bisher gelieferte
Support ist miserabel – ich musste mittlerweile 3x mein Problem von
Grund auf schildern, werde final nur mit Standardantworten abgespeist
und unsere Kommunikation dauert mittlerweile auch eine Monat an.
Es wäre jetzt wirklich sehr angebracht, endlich eine kundenorientierte
Lösung des Problems zu finden Рandere Hersteller im gleichem
Marktsegment können das auch!
Nehmen Sie sich bitte also die Zeit den Case noch einmal komplett zu
lesen und zu verstehen – ich bin mit sicher, dass alle Informationen,
die Sie benötigen bereits von mir geliefert wurden Рund dann stellen
Sie bitte die uneingeschränkte Funktionalität meines Play Accounts
wieder her.

 

Zusammenfassend kann man bisher sagen, dass die Kommunikation mit dem Google Support auf jeden Fall schnell ist – leider l√§sst die Qualit√§t der Antworten mehr als zu w√ľnschen √ľbrig – Man wird mit Standardantworten abgespeist und ich habe den Eindruck, dass niemand in der Lage ist, ein komplettes Ticket zu lesen.

Nat√ľrlich werde ich hier √ľber den weiteren Verlauf dieser Odyssee informieren ūüôā

Windows Netzwerkkomponenten zur√ľcksetzen

Heute durfte ich mich mit folgendem Phänomen rumärgern:
Windows 7 x64 Rechner, DHCP und IP Netzwerk funktionieren einwandfrei Рsprich: Rechner erhält ein Lease und kann beliebige IPs pingen. Nur DNS hat leider komplett den Dienst verweigert (trotz richtiger Einstellungen).

Folgende Kommandos zum Zur√ľcksetzen der Netzwerkkomponenten brachten die L√∂sung des Problems:

  1. netsh int ip reset reset.log
  2. netsh winsock reset catalog

nvidia-smi Munin Plugin

Nach ein bisschen Kniffeln, hier ein Munin Plugin, was fuer eine beliebige Anzahl Nvidia Grafikkarten mit Cuda die Temperatur und Speicherauslastung per nvidia-smi ausliest:

  1. #!/bin/bash
  2.  
  3. DATA_STR=`nvidia-smi -a | egrep "Gpu|Used|Total" | egrep "C|MB" | awk ‚{print $3}‘ | grep -v Memory | sed s/\%//g`
  4. DATA=($DATA_STR)
  5. let GPU_COUNT=${#DATA[@]}/3
  6.  
  7. case $1 in
  8.    autoconf)
  9.         echo "yes"
  10.         exit 0;;
  11.  
  12. #%# family=auto
  13. #%# capabilities=autoconf
  14.  
  15.    config)
  16.         cat <<‚EOM‘
  17. graph_title NVIDIA Temperatures/Memory
  18. graph_vlabel GPU Temperatures/Memory
  19. graph_args –base 1000 -l 0
  20. graph_category sensors
  21. EOM
  22. for GPU in $(seq 0 $((GPU_COUNT-1))) ; do
  23.                 echo "gpu${GPU}.label GPU${GPU} Temp"
  24.                 echo "gpu${GPU}.type GAUGE"
  25.                 echo "gpu${GPU}.min 0"
  26.                 echo "gpumem${GPU}.label GPU${GPU} Memory"
  27.                 echo "gpumem${GPU}.type GAUGE"
  28.                 echo "gpumem${GPU}.min 0"
  29. done
  30. exit 0;;
  31. esac
  32.  
  33. for GPU in $(seq 0 $((GPU_COUNT-1))) ; do
  34.         GPU_MEM_TOTAL=${DATA[$((GPU*3))]}
  35.         GPU_MEM_UTIL=${DATA[$((GPU*3+1))]}
  36.         GPU_TEMP=${DATA[$((GPU*3+2))]}
  37.         if [ $GPU_MEM_TOTAL -ne "0" ]
  38.         then
  39.                 GPU_MEM=`echo $(($GPU_MEM_UTIL * 100 / $GPU_MEM_TOTAL))`
  40.         fi
  41.         echo "gpu${GPU}.value ${GPU_TEMP}"
  42.         echo "gpumem${GPU}.value ${GPU_MEM}"
  43. done

Macbook Pro Netzteil reparieren (L-Stecker)

Vor 2 Tagen hat sich nun schon zum zweiten Mal mein Macbook Pro Netzteil verabschiedet. Nachdem es beim ersten Mal einen etwas lauteren Knall beim Einstecken den Netzteils in die Steckdose war und sich danach vermutlich der ganze Transformationsteil verabschieded hatte, lag es diesmal an einem Kabelbruch direkt am L MagSafe-Stecker.
Leider hat sich der Kollege im Apple Store auch reichlich unkulant gezeigt und drauf bestanden, dass dies trotz weniger Nutzung ja v√∂llig normal und innerhalb der √ľblichen Abnutzungserscheinung ist. Da mir die 59 Euro f√ľr die Reparatur eines St√ľck Hardware, die eh nur ein Jahr h√§lt, doch etwas viel waren, habe ich (neben dem Neukauf eines 3. Party Netzteils) entschieden mal den L√∂tkolben zu schwingen. An sich kein sonderlich schwieriges Unterfangen – jeder mit etwas L√∂terfahrung, einer ruhigen Hand und etwas Geduld sollte diese Aktion gut √ľber die B√ľhne bringen. Einzig das „Aufbrechen“ des Magsafe zeigt mal wieder das „innovative“ Apple Design – wenn man dann in das Innere vorgedrungen ist, sieht man auch recht schnell, warum hier ein failure-by-design vorliegt: Zugentlastung Fehlanzeige und d√ľnne Isolierungen – au√üerdem sieht meine L√∂tstelle jetzt viel liebevoller aus, als die vom Foxconn Mitarbeiter vorher ūüėČ

Final sei noch jedem folgendes Video ans Herz gelegt – hier sieht man vorher schon einmal, was auf einen zukommt:

Mac OS X – Spotlight Index aktivieren/neu erstellen

Falls Spotlight mal absolut nicht funktioniert, die Exclude Liste in der GUI leer ist und ein Reindex mit Onyx o.a. auch fehlschlaegt, koennte sich der folgende Ansatz lohnen.

Initiales Problem:

  1. sudo mdutil -E /
  2. /:
  3. Indexing and searching disabled.

Loesung:

  1. sudo mdutil -i on /
  2. /:
  3. Indexing enabled.
  4. sudo mdutil -E /
  5. /:
  6. Indexing enabled.

Jetz sollte Spotlight einen neuen Index bauen und alles ist wieder beim Alten.

return top